Kontakt

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

susanne schmid
fon +43 664 20 07 133
organisation, pr

mag. johann pinter
fon +43 664 281 84 83
künstlerisch-pädagogische leitung

News-Abo

Programm

Vokalakademie Wien
Zur Übersicht
Vokal-Sommerakademie
Zur Übersicht | Programm-Folder

Suche

groovy vocal circles
by Johann Pinter

GROOVICALS sind kurze Rhythmus-, Melodie- & Klangmosaike, die in Form von Circle Songs gesungen bzw. musiziert werden können. Diese sind sowohl A Cappella als auch mit Instrumentalbegleitung oder aber auch rein instrumental praktizierbar. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt - auch was den Ablauf betrifft. Die notierten Stimmen verstehen sich als musikalisches Materialangebot. Je nach Bedarf können auch nur einzelne Stimmen verwendet und kombiniert werden. In jedem Fall empfiehlt sich der Einsatz von Perkussionsinstrumenten wie Shaker, Claves, Schellenring, Cajón u.ä.

Bewegung ist ebenso ein wichtiger Faktor -  „Move Your Body!“ lautet die Devise - einfache Grundschritte kombiniert mit Klatschen, Schnippen, dienen als rhythmische Basis, unterstützen ein konstantes Singtempo und sind gleichzeitig ein Warm up für Stimme und Körper.

Die oftmaligen Wiederholungen dieser groovigen Circle Songs ermöglichen schrittweise eine Annäherung an die Welt popularmusikalischer Melodie-, Klang- und Rhythmusstrukturen: Von der einstimmigen, perkussiven „Vocal Line“, über einfache 2-3 stimmige Musiziervarianten bis hin zur komplexen mehrstimmigen Performance.

Diese ostinaten Strukturen geben auch jede Menge Spielraum für vokale wie auch instrumentale Soloimprovisationen, womit auch solistische Ambitionen innerhalb dieser GROOVICALS berücksichtigt bzw. gefördert werden können. So kann z. B. eine Melodielinie immer wieder leicht variiert werden oder gänzlich entfallen und stattdessen über diese improvisiert werden. Im instrumentalen Bereich bieten sich auch rhythmische Improvisationen mit Perkussionsinstrumenten wie Bongos, Congas u.ä. an.

Im Vordergrund sollte jedoch immer das gemeinsame Musizieren stehen, das aufeinander Hören, das „in time“ und „in tune“ singen und musizieren.
„Im Groove sein“ bedeutet auch soviel wie auf einer gemeinsamen rhythmischen Klangwolke zu schweben, besser gesagt zu s(w)ingen.

In diesem Sinne wünsche ich allen zukünftigen „Groovicals“ viele schöne groovige Momente beim gemeinsamen Singen und Musizieren !
Johann Pinter


INFO!
Eine gedruckte Ausgabe ist in Vorbereitung !!
Johann Pinter arbeitet in seinen Chorworkshops wie auch in Schulen seit vielen Jahren erfolgreich mit diesen "groovigen circle songs". Wenn sie an einem Workshop bzw einer Fortbildung interssiert sind bitte um Kontaktaufnahme unter:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  oder  +43 664 281 84 83 

„GROOVICALS“© Copyright by Johann Pinter 2009

Aktuelles | Konzerte | Workshops

Go to top